§8a-Beratung

  • Konzept

Newsflash

Zur Zeit keine Beiträge

Was bedeutet der Schutzauftrag für den beruflichen Alltag?
Allgemeine Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe ist es, Kinder und Jugendliche
bei vermuteter Kindeswohlgefährdung davor zu schützen, in ihrer Entwicklung Schaden zu erleiden. Diese Aufgabe liegt nicht nur beim Jugendamt, sondern auch bei allen anderen „Personen, die beruflich in Kontakt mit Kindern oder Jugendlichen stehen“. (§8b, SGB VIII)

Machen Sie sich Sorgen um ein Kind?
Es erzählt von Gewalt zu Hause? Sie beobachten blaue Flecken oder haben das Gefühl, das Kind ist nicht mehr ausreichend in seinem familiären Rahmen geschützt?
Sie wissen nicht, ob bereits eine Gefährdung vorliegt oder welche nächsten Schritte zu gehen sind?

Wir lassen Sie nicht alleine mit diesen Fragen, denn Sie haben „bei der Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung […] Anspruch auf eine kostenfreie anonyme Beratung durch eine "insoweit erfahrene Fachkraft“ (insoFa)“ (§8b, SGB VIII)
Diese „insoFa“ ist speziell ausgebildet und verfügt über Erfahrung im Kinderschutz.
Die insoFa des Kinderhaus Wittlager Land gGmbH hilft und berät sie gerne.

Wer hat laut Gesetz Anspruch auf eine Beratung?

  • Ärztinnen und Ärzte, Hebammen und Angehörige eines anderen Heilberufes
  • Berufspsychologinnen und  -psychologen
  • Mitarbeiter jeglicher Beratungsstellen
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Sozialarbeiterinnen und -arbeiter und Sozialpädagoginnen und -pädagogen
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Tagespflegerinnen und Tagespfleger

Was bringt mir die Beratung?
Durch die Beratung einer insoFa können Sie gemeinsam beleuchten, welche Anhaltspunkte es für eine Kindeswohlgefährdung gibt und  Möglichkeiten abwägen, um eine eventuelle Gefährdung abzuwenden. Wichtig ist hierbei, dass Eltern, Jugendliche und Kinder mit einbezogen werden, bevor weitere Schritte, wie z.B. eine schriftliche Meldung an das Jugendamt, erfolgen.
Die insoFa unterstützt bei der Risikoeinschätzung, hilft ein Gespräch vorzubereiten oder geeignete Hilfen zu finden.
Die Beratung erfolgt anonymisiert und steht somit nicht im Konflikt zum Datenschutz.

Wo hole ich mir Hilfe und wo findet die Beratung statt?
Im Auftrag des Landkreises Osnabrück stellt das Kinderhaus Wittlager Land gGmbH insoFa´s zur Verfügung, die ihre fachliche Hilfe und Unterstützung anbieten.
Die Beratung kann einmalig oder bei umfangreicherem Klärungsbedarf auch über mehrere Gespräche erfolgen. Finanziert wird sie über das Jugendamt. Für den zu Beratenden fallen keine Kosten an.

Die Beratung kann in den Räumlichkeiten der insoFa in Bohmte oder nach telefonischer Absprache auch vor Ort in der Einrichtung des Ratsuchenden erfolgen.

Kontaktdaten:

Sarah Peters
Sozialpädagogin B SW, Fachkraft nach §8a

Tel.: 0160 – 90 69 29 20
E-Mail: sarahpeters[at]kinderhaus-wittlagerland.de*

Johanna Walkenhorst
Diplom Pädagogin, Fachkraft nach §8a

Tel.: 0171 – 95 59 397
E-Mail: johannawalkenhorst[at]kinderhaus-wittlagerland.de*

Das Team:

2 Frauen der Fachberatung
Johanna Walkenhorst (links) und Sarah Peters

Hinweis

*Zum Schutz vor Spam wurde bei den E-Mail-Adressen das @-Zeichen durch ein [at] ersetzt.