Ein Nachmittag ganz im Zeichen der Jungen: Das Kinderhaus Wittlager Land hatte Jungen im Alter von 8 bis 14 Jahren zu einem Aktionstag in die Erich Kästner-Schule eingeladen. Initiatoren waren das Nessi-Team (Netzwerk Schule – soziale Integration) und die Jugendpflege.

Im Werkraum wurde gesägt, geschliffen und gebohrt. Unter Anleitung von Ann-Kathrin Bruns (Nessi Christophorus-Schule) fertigten Leon & Co. das Brettspiel “6 raus” an. Fußarbeit, schnelle Hände und Ausdauer waren zur gleichen Zeit in der Aula beim Boxen mit Alexander Wekowzow gefragt. Bis sie die Boxhandschuhe überstreifen durften, mussten sich die Jungen aber erst einmal mit den Grundtechniken vertraut machen.

Nach einer Pause ging es für einige Schüler im zweiten Teil des Nachmittages sportlich weiter. Lars Herrmann (TuS Bad Essen) zeigte ihnen auf dem Schulhof unter anderem, dass man bekannte Spiele aus dem Sportunterricht wie „Kettenfangen“ oder „Leibchen klauen“ auch mit Basketbällen spielen kann. Am Ende war der Durst natürlich groß. Wie gut, dass eine Gruppe mit Jugendpflegerin Jana Nega verschiedene, fruchtige Smoothies und Shakes hergestellt hatte und gerne Kostproben verteilte.

Konzentration und Kreativität waren derweil beim Comic zeichnen mit Jutta Becker (Nessi Erich Kästner-Schule) gefragt. Sie hatte mit Henrik Peters von der Gruppe „AniMa“ einen Manga-Experten an ihrer Seite, der den Jungen zeigen konnte, wie in Kürze und mit einfachen Mitteln Figuren zu Papier gebracht werden können.

„Die Jungen waren motiviert und haben bei allen Workshops konzentriert mitgemacht. Die Gruppe Smoothies und Shakes hat selbstständig gearbeitet und am Ende eigene Rezepte ausprobiert. Das hat wirklich toll geklappt. Vielen Dank auch an unsere Gäste, die den Jungen den Spaß an ihren Hobbys vermittelt haben“, freute sich Jana Nega über einen rundum gelungenen Nachmittag.