Inklusion

Schulische und Pädagogische Einzelbetreuung für Kinder & Jugendliche

Das Thema Inklusion rückt in unserer Gesellschaft immer weiter in den Mittelpunkt. Eine breite, auch kontrovers geführte Diskussion über dieses Thema findet bezogen auf das Bildungswesen in Niedersachsen und Deutschland statt, die einige Veränderungen nach sich gezogen haben und auch noch nach sich ziehen werden. Große Aufgaben schrecken uns nicht ab. Ganz im Gegenteil:

Das Kinderhaus Wittlager Land gGmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen mit dem Angebot der individuellen Einzelbetreuung Hilfen anzubieten. Durch eine intensive Unterstützung zur sozialen Integration in den Bereichen Lernen, Verhalten und Kommunikation aber auch bei der medizinischen Versorgung wollen wir dieser Zielgruppe in Schule und Alltag eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Die Hilfeform ist auf die individuelle Problemlage und die jeweiligen Förderschwerpunkte

  • Emotionale und soziale Entwicklung
  • Lernen
  • Sehen
  • Hören
  • Sprache
  • Körperliche und motorische Entwicklung
  • Geistige Entwicklung

der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet und wird dem vorgefundenen Entwicklungsstand angepasst. Entsprechend vielfältig stellt sich unsere Angebotsgestaltung dar. Durch eine intensive Begleitung und Unterstützung stellen wir eine ressourcenorientierte und altersgerechte Förderung im schulischen sowie außerschulischen Kontext sicher. Hierbei unterscheiden wir zwischen der schulischen und pädagogischen  Einzelbetreuung.

Schulische Einzelbetreuung

Die Hilfemaßnahme der schulischen Einzelbetreuung erstreckt sich in den Bereichen der Regel- und Förderschulen im Wittlager Land sowie den angrenzenden Orten.

Im Fokus unserer Arbeit steht immer die direkte Arbeit am Kind. In enger Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Erziehungsberechtigten und allen am Hilfesystem beteiligten Personen wie z.B.: Ergo-, Logo- und Physiotherapeuten, Psychologen, (…) entwickeln wir einen auf die individuellen Bedürfnisse und Förderschwerpunkte des Kindes angepassten Hilfeplan, um eine fortschrittliche und fördernde Entwicklung zu gewährleisten.

Wesentliche Bestandteile einer schulischen Einzelbetreuung können sein:

  • Unterstützung bei der Organisation des Arbeitsplatzes
    • Strukturieren des Schultisches; ordnen und abheften von Unterlagen.
    • Begleitung und Anleitung zum Beginn der Unterrichtsstunde: das Kind holt ausschließlich die für den Unterricht benötigten Materialien heraus.
    • Anleitung zum Abschluss der Unterrichtsstunde: das Kind schreibt sich die Hausaufgaben auf und packt alle nicht mehr benötigten Unterlagen zurück in die Schultasche.
    • Umgang mit Hilfsmitteln und Arbeitsmaterialien
    • Strukturierung und Organisation des Schulalltags
  • Förderung der Mobilität und Selbstständigkeit
    • Unterstützung beim Raumwechsel bei Gehhilfe oder Rollstuhl
    • Unterstützung bei Toilettengängen
    • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
    • Orientierungshilfe im Schulgebäude und auf dem Gelände
    • Sicherstellung der Begleitung und Beaufsichtigung in den Pausen, Unterstützung bei Pausenaktivitäten.
  • Hilfen im Umgang mit Konflikten
    • erarbeiten und umsetzen von Konfliktlösungsstrategien
    • intensive Beobachtung des Kindes und seiner Mitschüler, um Konflikte frühzeitig zu erkennen
    • intervenieren in akuten Krisen
  • Unterstützung beim Erarbeiten von Lerninhalten
    • Hilfen beim Lesen, Schreiben, Rechnen, z.B. Vorlesen von Arbeitsblättern
    • ermöglichen individueller Lerninhalte (auch in Einzelbetreuung außerhalb des Klassenverbandes)
    • Hilfen zur Motivation und Konzentration
  • Begleitung auf dem Schulweg
    • gemeinsames Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel
    • gemeinsames Nutzen des Schulbusses
    • Begleitung zu Fuß

Unabhängig vom individuellen Betreuungs- und Förderbedarf der Zielgruppe ist es unser übergeordnetes Ziel, den Schülerinnen und Schülern durch soziales Lernen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Das Kinderhaus Wittlager Land gGmbH unterstützt und begleitet Kinder und Jugendliche im Rahmen der festgelegten wöchentlichen Betreuungsstunden und orientiert sich an dem jeweiligen Bedarf vor Ort.

Pädagogische Einzelbetreuung

Die Hilfemaßnahme der pädagogischen Einzelbetreuung kann in Wohneinrichtungen, Familien und Pflegefamilien im Wittlager Land sowie den angrenzenden Orten erbracht werden.

Im Rahmen dieses Angebotes ist es uns wichtig, durch freizeitpädagogische Begleitung und/ oder eine engmaschige Betreuung bei den Hausaufgaben klare Strukturen im Nachmittagsbereich zu schaffen.

Wesentliche Bestandteile einer pädagogischen Einzelbetreuung können sein:

  • Anleitung bei der Freizeitgestaltung
    • Ermöglichung und Unterstützung von Sozialkontakten mit anderen Kindern
    • Integration & Begleitung in Gruppen und Vereinen
    • Unterstützung beim Entwickeln und Finden von Freizeitgestaltungsmöglichkeiten
  • Alltagsbewältigung
    • Erweiterung der Alltags – und Handlungskompetenz/Befähigung zur eigenständigen Lebensführung ; Entwicklung einer Tagesstruktur
    • Hilfestellung beim Erlernen öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen und sich selbstständig im Straßenverkehr zu orientieren
  • Begleitung und Hilfestellung bei den Hausaufgaben
    • Gemeinsames Ordnen und Sortieren von Schulmaterialien
    • Individuelle Förderung bei Defiziten in den Hauptfächern und auch Nebenfächern
    • Intensive Betreuung bei der Erledigung aller anfallenden Hausaufgaben
    • Gemeinsames und konstantes Lernen für Klassenarbeiten, Lernüberprüfungen, Vokabeltests, (…)
  • Begleitung in Krisen
    • Erarbeiten und Umsetzen von Konfliktlösungsstrategien im inner- und außerfamiliären Kontext
  • Begleitung zu Arztterminen
    • Unterstützung bei Behördengängen

Soziales Lernen

Kinder und Jugendliche bringen unterschiedliche Stärken und Fähigkeiten aber auch Defizite im sozialen Umgang mit. Diese Barrieren gilt es durch passgenaue Lerninhalte so zu verkleinern, dass die Teilhabe am Schulleben und in der Gesellschaft ermöglicht und verringert wird. Wie in vielen Bereichen der Sozialen Arbeit geht es hier um Hilfe zur Selbsthilfe, aber auch um das grundlegende Erlernen der Fähigkeit zur Selbsthilfe. Wichtige Bausteine sind u.a. für uns:

  • Verbesserung der Kommunikationsmöglichkeit
  • Teilhabe zu ermöglichen und Kinder so in ihrer Eigenständigkeit zu fördern
  • Unterstützung bei der Gestaltung sozialer Beziehungen
  • Umgang mit Grenzen, Regeln und Bedürfnissen
  • Vermitteln und erläutern von Werten
  • Umgang mit behinderungsbedingten Schwierigkeiten
  • Begleitung in Situationen mit Aggressivität, Distanzlosigkeit, Unruhe, Ängstlichkeit
  • Begleitung in Konfliktsituationen
  • Schutz und Gefahrenabwehr

Besonders wichtig ist es uns, bei Bedarf, eine möglichst reibungslose gesundheitliche Versorgung der betreuten Person sicherzustellen.

  • Gabe von Medikamenten
  • Versorgung bei einem epileptischen Anfall
  • Reduzierung von Gefahrensituationen
  • Erledigung aller anfallenden Pflegetätigkeiten
  • Die Behandlungspflege ist von der Versorgung ausgeschlossen

Zielgruppe / gesetzliche Grundlage

Für wen kann die Schulische und Pädagogische Einzelbetreuung eine wirkungsvolle Maßnahme werden?

Dieses Angebot bietet spezifisch angepasste Hilfen für Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer geistigen, körperlichen und/oder seelischen Behinderung eine Förderung benötigen. Unser Hilfeangebot ist insbesondere auf den Teilhabe- und den Integrationsaspekt ausgerichtet und zielt auf vielseitige Kompetenzvermittlung und -stärkung ab.

Im Speziellen sind Kinder und Jugendliche, die durch die Hilfe zur Erziehung unterstützt werden, und wenn eine seelische Behinderung vorliegt oder eine solche droht, ebenfalls unsere Zielgruppe. Weisen Kinder und Jugendliche schwere Verhaltensauffälligkeiten und Probleme im sozialen, emotionalen und/ oder kognitiven Bereich auf, sind schwer traumatisiert und bindungsgestört, nicht oder nur eingeschränkt gruppenfähig oder es fällt ihnen schwer sich auf Regeln einzulassen, so bietet unsere Schulische und Pädagogische Einzelbetreuung die Möglichkeit zur individuellen Hilfe.Das Angebot richtet sich natürlich auch an Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Lern- und Entwicklungsstörungen.

Wir wollen für und mit Kindern und Jugendlichen Bildungsbarrieren einebnen, denen es auf Grund ihrer Beeinträchtigung unmöglich ist, die Teilnahme am (Schul-)Alltag eigenständig zu bewältigen, sodass Lernerfolge erzielt werden können.

Das Hilfesetting der Einzelbetreuung lässt sich in zwei unterschiedliche Hilfeformen untergliedern. Es umfasst Leistungen nach dem

SGB VIII: Kinder und Jugendhilfe:
§ 27ff Hilfe zur Erziehung,
§35a Eingliederungshilfe

SGB XII: Sozialhilfe:
§53 Leistungsberechtigte und Aufgaben,
§54.1 Leistungen der Eingliederungshilfe

Ziele

Insgesamt geht es um den Erhalt und den Ausbau von Ressourcen. Darum, soziale Bezüge, Orientierungen und Kontakte in alltäglichen und schulischen Zusammenhängen für die Kinder und Jugendlichen entwicklungsfördernd zu gestalten. Wesentliche Ziele können sein:

  • Die Herstellung der Fähigkeit zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft
  • Herstellung, Ausbau und Festigung der Gruppenfähigkeit und des Sozialverhaltens durch Steigerung der Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit als Grundlage für soziale Kontakte.
  • Schutz und Gefahrenabwehr
  • Erlernen von Fähigkeiten zur Krisenbewältigung
  • Stärkung der Selbsthilfepotentiale

Kontakt Inklusion

Kontaktadresse „Inklusion“
Gartenstraße 1
49163 Bohmte

Ansprechpartner:
Jana Stellwag
Fachbereichsleitung Inklusion

Tel.: 05472-4043721
Mobil: 0151-46352107
E-Mail:  janastellwag@kinderhaus-wittlagerland.de